Kekoa gehört nach Deutschland

Aloha ihr Lieben, das ist mein erste Blog, easy. War ne ganz spontane Aktion. Hey, dachte ich mir, Kekoa, warum machste dir nicht nen Blog und schreibst deine kreativen Gedanken für den Rest der Welt auf. Easy Leute, schließlich bin ich so reich beschenkt mit Freunden und Erfahrungen, Natur und Zufriedenheit, warum nicht ein wenig davon der Erde, meinen Mitmenschen zurück geben. Damals fing ich an mit der Malerei. Zeichne Portraits von Passanten. Zeichne nicht irgendwas, sondern Zeichne das Glück für diese Leute, zeichne ihre Besonderheit, ihre Stärke. Das macht die Leute glücklich und von diesem Glück haben die Leute in Dortmund wirklich zu wenig.
Hawaii Also dachte ich mir, Kekoa, setzt in dich in die Fußgängerzone. Klar könnte ich auch zurück in meine Heimat. Hawaii, da ist es warm, Strand, Sonne. Aber wem könnte ich da helfen? Manchmal flieg ich da hin, um meine Eltern zu besuchen. Aber Deutschland ist meine Heimat. Hier sind große Künstler zuhause, auch wenn ich nicht alle mag. Otto Dix und die Konsorten, Hilfe, viel zu anstrengend, viel zu aggressiv. Easy, ich mal schön. Schöne Malerei. Schöne Bilder, und manchmal auch Portraits, für die Leute.

Aber meist doch für mich, für die Welt, nach meinem Leben, in einem kleinen Atelier, ziemlich teuer so etwas in Dortmund. Die Leute hier haben wenig Verständnis für Kunst. Ist halt doch noch ein Industriestandort. Kohle, Maschinen, Stahl. Pinsel und Farben gehen hier kaputt. Ich versuche mein bestes. Easy Leute, schön entspannt, so ist Kekoa, meine Freunde.

1.12.10 19:12

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung